Montag, 16. Mai 2016

Mail-Art 2016: frisch gefischt

Hach, der April und Mai wurde mir versüßt von tollen Briefen und schönen Stoffen.
Ich habe das erste Mal bei der Frühlingspost von Michaela und Tabea (dieses Mal mit Unterstützung von Kristina) mitgemacht und bin immer noch ganz begeistert.

Das Thema war ein Stück Stoff mit "Fisch und Wasser" durch Siebdruck zu gestalten. Sieben Wochen bekommt man Post, eine Woche verschickt man selbst. Leider ist es jetzt schon vorbei, könnte ich mich ja wirklich dran gewöhnen so liebevolle Post zu angeln...

...wie diesen "Blumenfisch" (geöffnet eine Blume) von Elke



   samt Fischen und Blubberblasen






...von Uta kamen die vielen kleinen und der große Fisch, noch viel eindrucksvoller sind die Entstehungsgeschichte und die Detailfotos bei ihr.





...diese älteren Damen schwammen per Fischschwarm von Fine zu mir.





...der kleine Silberfisch samt Gefährten kam von Annette






...Susanne hatte leider nicht so viel Glück beim Siebdruck.




...sogar zweifarbig druckte Karen muntere Fische über Bachkieseln, da möchte man doch gleich die Füße ins Wasser halten.





...Ursulas Fische kamen sogar in selbstgenähten Umschlägen




...meine Post machte sich dann letzte Woche auf den Weg...dazu bald mehr.






Ich danke Euch allen für die tolle Post und die feinsten Stöffchen! Ich weiß noch gar nicht, ob ich mich traue, sie zu zerschneiden...

Noch mehr Fische aus den anderen Gruppen könnt ihr hier bestaunen.

Frühlingsgrüße,
Steffi

Samstag, 26. März 2016

Frohe Ostern + Gewinner Geburtstagsverlosung

Dieses süße Vintage-Schätzchen (eine Stoffspende) durfte ich letzte Woche zu etwas ganz Besonderem vernähen. Bald mehr davon. Zu gerne würde ich die Geschichte dazu kennen...thematisch passt es jedenfalls perfekt :)

Ich wünsche Euch ein Frohes Osterfest und einen fleißigen Osterhasen! Habt eine schöne Zeit und bleibt gesund...



Natürlich kommen auch noch die Gewinner der Geburtstagsverlosung. Vielen Dank für Eure Kommentare und hilfreichen Rückmeldungen! Mit acht Teilnehmern standen die Gewinnchancen 50:50 und ich konnte gemütlich Zettel schreiben. 

Die Räubertochter durfte Glücksfee spielen und konnte gar nicht genug bekommen.


*Trommelwirbel* 
Tadaaaaa



 Der 1. Preis (Pusteblumenstoff) geht an:


 Fräulein Rucksack


 Der 2. Preis ( Notizblock und Schlüsselanhänger) ist für:


Miekenkind


Der 3. Preis ( Webbänder) geht an:


huppidesign


und der 4. Preis (Gedankenflieger) an: 


Katja (Kommentar 4)


Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnerinnen!

Bitte schickt mir Eure Adresse per Mail bis zum 1. April an
mail(aet)florafadenspiel.de
, sonst wird neu ausgelost.

Ende nächster Woche werde ich dann alles versenden. 

Macht`s gut. 

Liebe Grüße,
Steffi

Freitag, 18. März 2016

4. Blog-Geburtstag und Verlosung

Ihr Lieben, 

Ich feiere mit Euch meinen 4. Blog-Geburtstag (nach). Am 11. März 2012 ging mein allererster Post online und ich weiß noch ganz genau wie aufgeregt ich war...



Seitdem :

...habe ich 185 Leser gewonnen
...1521 liebe Kommentare bekommen
...wurde mein Blog 213 500 mal aufgerufen
...habe ich 208 Posts geschrieben
...den Nähtreff gegründet
...ein Kleinunternehmen angemeldet
...viele andere tolle Blogger persönlich kennengelernt
...viele neue Lieblingsschnitte entdeckt
...den kleinen Mann bekommen
...mein Studium beendet

...sind die fünf beliebtesten Posts:



Ich möchte Euch DANKE sagen und starte deshalb eine Verlosung (Teilnahmebedingungen unten).
4 Jahre, 4 Preise. Ihr könnt gewinnen:

1. Preis
1m Lotta Jansdotter Stoff mit Pusteblumen, gut gehütet


2. Preis
ein Flora Fadenspiel Schlüsselanhänger und ein Notizblock


3. Preis
Webbänder von Graziela, je 1m


4. Preis
Gedankenflieger von Cherry Picking





Wie geht`s auf dem Blog weiter?

Ich plane momentan eine Blogreihe zum Thema "Stoffwindeln" schließlich bin ich jetzt offiziell zertifizierte Stoffwindelberaterin :) Yeah!

links: Tageswindeln, rechts: Nachtwindeln
verschiedene Systeme und Hersteller

Letzten Samstag habe ich nicht nur den Praxistag der Stoffwindelexperten in Berlin absolviert und meine Prüfung bestanden, sondern durfte auch Thu von schick gewickelt und Stefanie von der Windelmanufaktur endlich persönlich kennenlernen. 

Besonders beeindruckt hat mich auch Jessica. Zufällig kannte ich ihren Blog Stoffwindelliebe. Sie bietet bereits Stoffwindelberatungen in Berlin an und hat uns sehr lebendig aus der Praxis berichtet. Von ihr ist auch der tolle Post zu "Feuchttücher-Alternativen", der ursprünglich auf windelwissen.de erschien. Sie war dort eine Zeit lang Gastbloggerin ;)

Unverhofft erschien dann noch Christiane vom cocoschock-Blog und Madame Jordan- meine Lieblings-Kinderschnitt-Designerin :) Es war fein, einfach mal quatschen zu können. Ich habe in den letzten Monaten auch noch 2 Schnitte von ihr getestet und stelle sie Euch bald vor. 

Ungeplant trafen also 5 Bloggerinnen aufeinander. Phänomenal!



Zurück zur Verlosung

Teilnahmebedingungen


Ihr könnt bis zum 24.März. 2016 (24 Uhr) in den Lostopf hüpfen. Am 25. März werde ich die Gewinner auslosen und hier bekannt geben.


Wenn Ihr bei mir Leser seid, dann hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und beantwortet mir folgende Fragen:

Kennt ihr moderne Stoffwindeln? Habt vielleicht sogar damit gewickelt? oder nur Fragezeichen im Gesicht?
Welche Themen interessieren Euch diesbezüglich am meisten (Alltag, Urlaub, Fremdbetreuung, waschen, teilzeit-windelfrei,selber nähen ...)? Habt ihr bestimmte Fragen?

Vielleicht habt ihr noch ein paar Anregungen für mich? Welcher Beitrag hat Euch besonders gut gefallen hat? Ist das Blog-Design übersichtlich?

Klitzeklein: Ich verschicke nur innerhalb der EU. Jeder Leser darf nur einmal teilnehmen. Anonyme Kommentare bitte nur mit gültiger Mailadresse. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihr dürft das Bild gerne mitnehmen, aber die Verlinkung erhöht nicht die Gewinnchance.  Meldet sich nach der Gewinnauslosung der Gewinner nicht innerhalb einer Woche, wird erneut gelost. 

Danke an Euch für 4 Jahre Treue, viele liebe Worte, Inspirationen und so vieles mehr. Ihr füllt diesen Blog mit Leben! 

Und jetzt ab in den Lostopf :)

Bitte beachtet, dass ich Eure Kommentare erst freischalten muss und sie nicht sofort erscheinen! 

Liebe Grüße,
Steffi 


Dienstag, 1. März 2016

"Nähen ist wie zaubern können."/ Lichterfee-Kostüm

Seit einem Jahr wünschte sich die Räubertochter ein Lichterfee-Kleid

Die Lichterfee? Kennt ihr nicht?

Gezeichnete Schattenspielfigur als Inspiration*Wink nach Leipzig*

Das ist unser liebstes Weihnachtslied. Den "Traumzauberbaum" von Reinhard Lakomy kennt ihr bestimmt. Aber kennt ihr auch "Mimmelitt das Stadtkaninchen", "Josefine die Weihnachtsmaus", "Der Wolkenstein" und all die anderen schönen Hörspiele von ihm? Übrigens sehr empfehlenswert. 

Ich trau mich grad aus rechtlichen Gründen nicht das Lied zu verlinken, aber Mr. Google hilft Euch bestimmt ;) Hört mal rein. Es ist wunderschön. 

Hier ist zumindest der Text:

"Wenn tief in der Nacht auf den ersten Schnee 
ein Lichtschein fällt, 
dann erscheint die Fee, 
dann erscheint die Fee. 


Es leuchtet ihr Haar und ihr gold`nes Kleid, 

wir sehen sie nur in der Weihnachtszeit, 
in der Weihnachtszeit. 


Die Lichterfee,

Die Lichterfee, 
Sie bringt uns die Wärme.
Sie bringt uns das Licht.
Zünd an eine Kerze sonst siehst du sie nicht,
sonst siehst du sie nicht. 


Die Lichterfee,

Die Lichterfee, 
Sie bringt uns die Wärme.
Sie bringt uns das Licht.
Zünd an eine Kerze sonst siehst du sie nicht,
sonst siehst du sie nicht."

(Reinhard Lakomy, "Die Lichterfee" aus "Mimmelitt das Stadtkaninchen" und "Josefine die Weihnachtsmaus")


Weil ich letztes Jahr noch total im Diplomarbeits-Endkampf verstrickt war und gar nicht zum Kostüm nähen kam, war es zum Fasching dieses Jahr endlich soweit...ein Lichterfee-Kleid fürs Kind mit allem Pipapo. 

Wir brauchten also: 

ein goldenes Kleid
mit Drehrock
und Taschen
goldene Flügel
eine Kerze

Den passenden flutschigsten Gold-Satin hatte ich schon eine Weile hier liegen. Als Schnitt habe ich für das Oberteil das Kleid Lisabeth von Herzekleid gewählt, verlängert und einen Drehrock drangesetzt. 

Entschuldigt die verwackelten Bilder...übernächtigt und so. 



Sogar goldene Knöpfe. Das goldene Garn zum Absteppen war fast teurer als der Stoff...was tut man nicht alles für strahlende Kinderaugen.


Innenansicht: Das Oberteil habe ich gedoppelt und nach der Anleitung von Rae die Ärmel eingefasst. 

Innenansicht, gefüttertes Oberteil mit einfassten Ärmeln


Mit den Flügeln hatte ich ganz besonders viel Spaß
...damit sie nicht gleich wieder zusammenfallen , sondern auch etwas Stand haben, habe ich: 

- den Schnitt von gekauften Flügeln einer Freundin abgenommen , 2x zugeschnitten und jedes der Teile mit Vlieseline H250 gebügelt

- als Zwischenschicht Thermolam (hitzebeständiges Vlies mit viel Stand) verwendet

- Basteldraht doppelt gelegt, eingedreht und entlang der Außenkante innerhalb der Nahtzugabe  vorsichtig mit Zickzackstich befestigt

- die Träger habe ich gestückelt und mit Gummi- und Klettband versehen. Wäre im Nachhinein nicht nötig gewesen, durchgängige Träger hätte auch gereicht, aber ich hatte absolut keinen Stoff mehr. 
- den  Rand 2Uhr nachts unsauber mit selbstgemachtem Schrägband eingefasst

Flügel mit Vlieseline verstärkt

Für die Kerze habe ich eine  Papprolle mit Stoff bezogen und aus Zahnstocher und Papier einen Docht gebastelt. 

Schnelle Tragefotos

Die Räubertochter hat sich soooo gefreut! Das Kleid wird seitdem dauernd getragen und sogar mit in den Skiurlaub genommen. Und nächstes Jahr kann sie ja dann als Goldmarie gehen :)



Fazit: Man kann auch ein Lieblingslied-Kostüm basteln. 
Man braucht nur eine Nähmaschine und gute Nerven *hust*.

In diesem Sinne: 

"Nähen ist wie zaubern können" 

Jetzt bete ich, dass der Stoff lange hält ;)

Liebe Grüße,
Steffi



Schnitt:

Kleid Lisabeth (Herzekleid), Gr. 122, verändert

Änderungen:

Oberteil 5 cm verlängert
Rückteil 5 cm verbreitert, statt Knopfleiste
pro Seite 1cm enger genäht
Drehrock statt Lisabeth-Rock

Stoff: 1,5m flutschigster Gold-Satin
Knöpfe aus dem Fundus

nochmal? : toller Schnitt! da wird es bestimmt noch einige Versionen geben.


Mittwoch, 24. Februar 2016

MMM (28): Wickelkleid (Ottobre 5/2013), die eierlegende Wollmilchsau für Schwangerschaft, Stillzeit und danach

Teilnahme sehr spontan im Prä-Post-Schwangerschaftskleid beim MMM*. Dieses Kleid hat mich die letzten 2 Jahre sehr intensiv begleitet, was man ihm auch ansieht. Wow und heute schon 1 Jahr und 1 Tag nach Diplomarbeitsabgabe.

Falls ihr also momentan als Schnitt die eierlegende Wollmilchsau für Schwangerschaft, Stillzeit und danach sucht, kann ich Euch diesen empfehlen. 

Schnittbesprechung und meine Änderungen (Mod. 17, Ottobre 5/2013) findet ihr hier bereits zusammengefasst.
Das andere Kleid nach diesem Schnitt ohne Wickeloberteil war leider nicht stilltauglich und wartet jetzt auf eine Weiten-Anpassung.



Vorteile: 

gut kombinierbar
dank Jersey pflegeleicht
durch die Mehrweite am Bauch mitwachsend (Schnittänderung)
durch den Ausschnitt stilltauglich
durch die langen (Schnittänderung) Bindebänder später schnell auf Figur gebracht
Einziges Manko: keine Taschen


   

Zack und Zeitsprung
-vor zwanzig Monaten-



Outfit oben

Kleid nach Ottobre 5/2013, Mod. 17, verändert, Schnittbesprechung und Änderungen
ehemaliges Stillhemd (2nd hand)
dunkelblaue Thermoleggings
Tuch mit Terriern (eines der wenigen Kaufteile letztes Jahr, C&A)
dunkelblaue Stulpen
blau-graue Ringelsocken gestrickt von der besten Mama



Hier geht es zu den anderen Selbermacherinnen und Meike im "Weihnachtskleid". Ich fange jetzt mal nicht an meine unfertigen oder nicht-gezeigten Sew-Along-Kleider zu zählen.



Und ihr? Habt ihr auch die eierlegende Wollmilchsau während Schwangerschaft und Stillzeit gefunden? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar :)
Ich wollte zu dem Thema eh noch einen Lieblingsschnitte-Post schreiben.

Liebe Grüße,
Steffi

*An jedem Mittwoch verlinken sich SelbermacherInnen in Ihrer selbst genähten/ gestrickten/ gehäkelten Kleidung im Me-Made-Mittwoch-Blog. Dadurch soll gezeigt werden, wie schön, einfach und individuell selbstgemachte Kleidung sein kann. Außerdem soll diese Aktion andere ermutigen, Selbstgemachtes in den Alltag zu integrieren und natürlich auch zu neuen Schnitten/ Stoffen etc. inspirieren.

Mittwoch, 17. Februar 2016

MMM (27): Hose mit Herz & Fledermausshirt

Wahnsinn, bei meinem letzten Me-Made-Mittwoch* war ich noch kugelrund. Inzwischen entdecke ich meinen Kleiderschrank neu, weil ich viele Sachen nach der Schwangerschaft und während der Stillzeit nicht tragen konnte.

Heute zeige ich Euch meine erste selbstgenähte und tragbare Hose, ein wiederentdecktes Fledermausshirt und eine passende Strickjacke.

Schon lange war ich auf der Suche nach DER Hose. Als ich dann hier bei Sindy einen Schnitt sah, der auch am Po super sitzt, habe ich sofort zugeschlagen ;)
Die Hose nach dem Schnitt "Mein Ludwig lässig"habe ich mir eigentlich als Geburtstagshose bereits beim Nähtreff im Dezember 2015 zugeschnitten...dann kam die nächste Krankheitswelle, ein Totalschaden an der Nähmaschine und eine neue Maschine, nun ist sie endlich fertig.
Als Taschenstoff habe ich den wohlbehüteten Graziela Herzstoff aus einem Tauschpaket von Steffi verwendet. Den sieht man nicht wirklich, aber ich mag solche Details und stecke die Hände jetzt noch lieber in die Taschen :)


Dadurch das die Hosenbeine sehr schmal geschnitten sind (ich habe sie etwas verbreitert) und ich sie unterhalb des Knies gekürzt habe, reichten bereits phänomenale 1m Cordstoff aus! 

Was ich an dem Schnitt mag: 

+ es gibt keinen Reißverschluss, sondern eine raffinierte Blende am Schritt
+ er hat Taschen!
+ er sitzt auch am Po gut
+ An der Hüfte ist einfach nur ein breites Gummiband eingezogen, reinschlüpfen fertig (die Knöpfe sind fake)
+ Gürtelschlaufen sehen gleich noch besser aus
+geringer Stoffverbrauch
+ die Anleitung war sehr gut verständlich




Das Fledermausshirt (Schnitt "Usedom") hatte ich schon vor Jahren passend zu diesem Origami-Rock genäht. Nur leider war es durch das Hüftbündchen für mich zu lang für Röcke und zu kurz für Hosen. Also landete es in der Änderungskiste. Als ich dann später dringend dunkelblaues Bündchen brauchte, schnitt ich es einfach neben der Naht vom Bund ab und siehe da, auf einmal hatte das Shirt die richtige Länge und der Bündchenrest raffte es trotzdem noch an der Hüfte zusammen. Irgendwann mach ich da nochmal einen ordentlichen Tunnel dran. Seitdem trage ich es sehr oft.


Aber Fledermausshirts vertragen sich nicht mit normalen Strickjacken...also habe ich mir nach Vorbild einer heißgeliebten Kauf-Strickjacke einen Schnitt gezeichnet und aus dunkelblauem Baumwollstrick-Meterware genäht. Mit der Overlock ging das ratzfatz. Als Kantenabschluss dient eine gedoppelter Stoffstreifen, den ich an einigen Stellen allerdings etwas zu sehr gedehnt habe, deswegen bollert es sich da etwas. 

Wer entdeckt die Postkuh Lieselotte?

Diese Art von Jacken kann man übrigens auch super über Kinder im Tuch/Trage auf dem Rücken tragen, weil die Ärmel so schön weit sind.

schön lang hinten
Piratenstiefel und Schwalbenbrosche dazu und der Frühling kann kommen :)

Schwalbengrüße an Mond :)


Schnittzusammenfassung


Shirt

Schnitt: Usedom (Schnittreif)
Stoff: grau-blau gestreifter Viskosejersey von Alfatex
Kosten: etwa 7 Euro
Fertigungsdauer: nur 1,5 h
Änderungen: ohne Hüftbündchen, 3/4 Ärmel
Schwierigkeitsgrad: einfach
nochmal?: definitiv!

Hose


Schnitt: Mein Ludwig lässig (Lotte und Ludwig)
Stoff: dunkelblauer Feincord (nur 1m!)+ passendes Bündchen, Graziela-Herzstoff
Kosten: etwa 15 Euro
Fertigungsdauer: 5h
Änderungen: Bein verbreitert, unter dem Knie gekürzt und stattdessen mit langen Bündchen versehen
Schwierigkeitsgrad: mittel
nochmal?: definitiv!

Strickjacke

Schnitt: selbstgemacht
Stoff: dunkelblauer Strickstoff von Alfatex (gut abgelagert) als Meterware
Kosten: etwa 14 Euro
Fertigungsdauer: 3h
Änderungen: -
Schwierigkeitsgrad: einfach
nochmal?: definitiv!


Katja, die zeigt, dass man auch hochschwanger schick aussehen kann und viele weitere Selbermacherinnen findet ihr im Me-made-Mittwoch-Blog

Liebe Grüße,
Steffi

*An jedem Mittwoch verlinken sich SelbermacherInnen in Ihrer selbst genähten/ gestrickten/ gehäkelten Kleidung im Me-Made-Mittwoch-Blog. Dadurch soll gezeigt werden, wie schön, einfach und individuell selbstgemachte Kleidung sein kann. Außerdem soll diese Aktion andere ermutigen, Selbstgemachtes in den Alltag zu integrieren und natürlich auch zu neuen Schnitten/ Stoffen etc. inspirieren. 


Dienstag, 16. Februar 2016

Frischer Wind

Ihr Lieben, 

Hier war es etwas turbulent seit dem letzten Post. 
 Seit dem Herbst ist nun auch der kleine Mann bei der weltbesten Tagesmutter und ich dachte, die obligatorische Krankheitswelle ist beim zweiten Kind, dank schon vorhandener KiTa-Keime, nicht mehr ganz so extrem. Pustekuchen! Ich melde mich zurück aus dem Dauer-Krankenlager ;) Seit einer Wochen geht es aber spürbar aufwärt. 

Da ich nach dem Abstillen nun auch endlich abends wieder Zeit und Energie habe *hüpf* und nicht dauernd mit den Kindern einschlafe, wird es nun auch auf dem Blog  wieder lebendiger *Indianerehrenwort*! Im letzten Jahr gab es phänomenale vier Blogeinträge, das soll sich nun endlich ändern, freut Euch also auf 1-2 Posts pro Woche geben.

Ist es nicht wunderschön mein neues immer-dabei-Notizbuch? Zeichnung von Elise Hurst

Dabei tut ein wenig frischer Wind gut, deshalb habe ich mir überlegt auch folgende neue Themen mit ins Repertoire aufzunehmen: 

Bücher

Ich liebe Bücher und bin eine Viel- und Schnell-Leserin. Bücher, die mich besonders beeindruckt haben oder toll für Kinder sind, werde ich Euch zukünftig auf dem Blog vorstellen.


Rezepte



Da ich viel vegetarisch/vegan koche und eigentlich noch lieber backe (ausschließlich vegan) und nie dazu komme, meine Rezepte aufzuschreiben, werde ich sie hier veröffentlichen/verlinken. Und ja der allerbeste, saftigste und kinderleichte Schokoladenkuchen funktioniert auch ohne Ei und Butter :) 

Selbermachen

Ich bin ein großer Fan vom Selbermachen und habe schon viel ausprobiert...ob Waschmittel, Knete, Brause oder Klebstoff. Meine Erfahrungen sammele ich zukünftig hier. 

Stoffwindeln und Teilzeit-windelfrei

Weil wir selbst beide Kinder mit Stoffwindeln gewickelt habe/wickeln, wir windelfrei praktizieren und ich oft auf dieses Thema angesprochen werden... Im heutigen Stoffwindel-Dschungel ist es schwer sich zurecht zu finden...Erfahrungsberichte sind da was feines! Unsere fünfwöchige Südfrankreich-Rundreise letzten Sommer im VW-Bus mit Stoffwindeln und ohne Waschmaschine waren kein Problem und haben mir die Augen geöffnet. Außerdem lasse ich mich momentan zur zertifizierten Stoffwindelberaterin (bei den StoffwindelExperten) ausbilden.

Montessori

Wir haben schon immer intuitiv darauf geachtet, dass die Räubertochter vieles selber machen kann. Seit dem wundervollem Blog von Julia, hat das Kind auch einen Namen: Montessori. Wie wir dieses Konzept in unseren Alltag integrieren und was die momentanen (plastikfreien) Lieblings-Spielzeuge unserer Kinder sind, erfahrt ihr bald hier. 

Dabei werde ich Euch lediglich Empfehlungen geben, der Blog wird also (bis auf meine eigenen selbstgenähten Produkte) werbefrei bleiben :)

Nach wie vor wird es hier Schnittbesprechungen für Groß und Klein, hoffentlich mehr Tutorials (ihr glaubt gar nicht, wieviele in den Entwürfen schlummern), Flohmarktfunde, Upcycling und Einblicke in unser buntes Leben geben. 

Was es wohl nicht mehr geben wird, sind die 7-Sieben-Sachen-Sonntage, auch wenn ich sie sehr mochte. Wochenende ist Familienzeit und ich brauchte immer eeewig um die Fotos zu bearbeiten. 


Na, seid ihr schon gespannt? Habt ihr noch Ideen, Anmerkungen, Kritik? Dann gerne her damit :)

Ich melde mich morgen zum Me-made-Mittwoch mit meiner neuen jetzt schon heißgeliebten Hose.

Bis dahin...lasst Euch den Wind um die Nase wehen!


Liebe Grüße, 
Steffi